Projekte

Verbesserung der Notfallversorgung von Herzinfarktpatienten in Berlin und Brandenburg

>Berlin-Brandenburger Herzinfarktregister e.V.

PseudonymisierungRegisterdaten

Im Innovationsfondsprojekt »QS-Notfall Projekt« des Berliner Herzinfarkt­registers soll die Akutver­sorgung von Herzinfarkt­patientinnen und -patienten in Berlin und den zwei Brandenburger Landkreisen Havelland und Oberhavel mit Kooperation der Berliner Feuerwehr und den Rettungs­diensten sowie der Ärztekammer Berlin weiter verbessert werden.

Die PMV forschungsgruppe übernimmt in diesem Zusammenhang die Rolle der Vertrauens­stelle für die Pseudonymi­sierung der Studiendaten. Ein von der PMV entwickeltes Pseudonymi­sierungs­tool wird dabei sowohl in der Daten liefernden Erhebungs­stelle, in der Vertrauens­stelle selbst als auch in der Daten annehmenden Studien­zentrale des Berliner Herzinfarkt­registers eingesetzt. Das Tool übernimmt in den einzelnen Stellen skalierbare Aufgaben wie die krypto­graphische Chiffrierung und Dechiffrierung der medizinischen Daten, die Transport­verschlüs­selung als auch die BSI konforme Pseudony­misierung und bei Bedarf auch die Reidenti­fikation der Pseudonyme inklusive der Schlüssel­verwaltung.

Laufzeit: 2018–2020
Themen: Krankheitsgeschehen, Versorgungsverläufe
Daten: Pseudonymisierung, Registerdaten