Publikationen

Schubert I.
Hinweise zur Methodik notwendig. Leserbrief zum Beitrag Problematische Medikation von Benzodiazepinen, Z-Substanzen und Opioid-Analgetika von Buth et al. Deutsches Ärzteblatt 2020; 117; 6: 98

Link Full Text

Möllers T, Perna L, Stocker H, Ihle P, Schubert I, Schöttker B, Frölich L, Bauer J, Brenner H.
Alzheimer's disease medication and outcomes of hospitalisation among patients with dementia. Epidemiology and Psychiatric Sciences 2019; 1-9

Link Full Text

Grandt D, Lappe V, Schubert I (Hrsg.).
BARMER Arzneimittelreport 2019. Impfungen bei Kindern und Jugendlichen. BARMER Verlag, Wuppertal 2019

Link PDF

Hermes-Moll K, Blaschke K, Lappe V, Ihle P, Schubert I, Baumann W.
Behandlungspfade von Krebspatienten: Analyse der Inanspruchnahme ambulanter und stationärer Leistungen. Der Onkologe 2019; 25: 456-465

Link Abstract

Ihle P, Krüger K, Schubert I, Griese-Mammen N, Parrau N, Laufs U, Schulz M.
Comparison of different strategies to measure medication adherence via claims data in patients with chronic heart failure. Clinical Pharmacology and Therapeutics 2019; 106: 211-218

Link Full Text

Seitz M, Listl S, Bartols A, Schubert I, Blaschke K, Haux C, Van der Zande M.
Current knowledge on correlation between highliy prevalent dental conditions and dental diseases: an umbrella review. Preventing Chronic Disease 2019; 16: E132

Link Full Text

Möllers T, Perna L, Ihle P, Schubert I, Bauer J, Brenner H.
Factors associated with length of stay in hospital patients with and without dementia. Journal of Alzheimer's Disease 2019; 67: 1055-1065

Link Abstract

Lappe V, Icks A, Weber D, Schubert I.
Gestationsdiabetes – Screening und Nachsorge nach der Schwangerschaft im Spiegel von GKV-Routinedaten. Abstract zum 18. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2019

Link Abstract

March S, Andrich S, Drepper J, Horenkamp-Sonntag D, Icks A, Ihle P, Kieschke J, Kollhorst B, Maier B, Meyer I et al.
Gute Praxis Datenlinkage: GPD. Das Gesundheitswesen 2019; 81: 636-650

Link Full Text

Selke-Krulichová I, Selke GW, Eichler U, Lappe V, Godman B, Schubert I.
Impact of EU risk assessment process and administrative regulations for manufacturers of combined hormonal contraceptive prescribing. An analysis of developments in Germany and the implications. Current Medical Research and Opinion 2019; 35: 697-704

Link Abstract

Hagenström K, Augustin M, Köster I, Protz K, Petersen J, Schmitt J, Schubert I.
Interne Diagnosevalidierung von Patienten mit einer floriden chronischen Wunde – Möglichkeiten der Identifizierung auf der Basis von Routinedaten. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen 2019; 140: 22-34

Link Abstract

Blaschke K, Hermes-Moll K, Lappe V, Ihle P, Baumann W, Schubert I.
Krebserkrankung und das letzte Lebensjahr: Palliative Leistungen, Krankenhausaufenthalte und Sterbeort. Das Gesundheitswesen 2019; doi: 10.1055/a-0829-6604

Link Abstract

Blaschke K, Seitz M, Schubert I, Listl S.
Methodological approaches for investigating links between dental and chronic diseases with claims data: a scoping study. Journal of Public Health Dentistry 2019; 79: 334-342

Link Abstract

Bach M, Meyer I, Müller S.
Nutzerpartizipation in Forschung und Entwicklung von innovativen Gesundheitstechnologien. In: ePublic Health. Einführung in ein neues Forschungs- und Anwendungsfeld. Dockweiler C, Fischer F (Hrsg.). Hogrefe Verlag Bern. 2019; 303-313

Link Abstract

Wicke FS, Glushan A, Schubert I, Köster I, Lübeck R, Hammer M, Beyer M, Karimova K.
Performance of the adapted diabetes complications severity index translated to ICD-10. American Journal of Managed Care 2019; 25: e45-e49

Link Full Text

Schulz M, Griese-Mammen N, Anker SD, Koehler F, Ihle P, Ruckes C, Schumacher PM, Trenk D, Böhm M, Laufs U, PHARM-CHF investigators.
Pharmacy-based interdisciplinary intervention for patients with chronic heart failure: results of the PHARM-CHF randomized controlled trial. European Journal of Heart Failure 2019; 21: 1012-1021

Link Full Text

Peltzer S, Müller H, Köstler U, Blaschke K, Schulz-Nieswandt F, Jessen F, Albus C, CoRe-Net study group.
Quality of health care with regard to detection and treatment of mental disorders in patients with coronary heart disease (MenDis-CHD): study protocol. BMC Psychology 2019; 7: 21

Link Full Text

Schubert I, Siegel A, Graf E, Farin-Glattacker E, Ihle P, Köster I, Stelzer D, Mehl C, Schmitz J, Dröge P, Günster C, Klöss A, Vach W, Geraedts M.
Study protocol for a quasi-experimental claims-based study evaluating 10-years results of the population based integrated health care model »Gesundes Kinzigtal« (Healthy Kinzigtal): the INTEGRAL study. BMJ Open 2019; 9(1): e025945

Link Full Text

Smits K, Kalmus O, Haux C, Seitz M, van der Zande M, Schubert I, Listl S.
Towards a decision support system to better integrate primary and dental care. International Journal of Integrated Care 2019; 19: 479

Link Abstract

Lappe V, Schubert I, Grandt D.
Vaccination of children – Primary immunization according to official recommendations of STIKO. Abstract zur 26. Jahrestagung der GAA, Bonn. 2019

Link Abstract

Meyer I.
Versorgungsverläufe im letzten Lebensjahr und Hinweise auf die Zielerreichung ambulanter palliativer Versorgung. Eine Auswertung regionaler GKV-Routinedaten. Abstract zum 18. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2019

Link Abstract

Schubert I, Thürmann P.
AMTS für und mit Patienten, digital und interprofessionell. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 2018; 61: 1059-1061

Link Full Text

Zirves M, Schubert I, Pfaff H, Karbach U.
Analyse geriatrischer Versorgungsstrukturen in Baden-Württemberg – Eine qualitative Studie. Abstract zum 17. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2018

Link Abstract

Seitz M, Haux C, Knaup P, Schubert I, Listl S.
Approach towards an evidence-oriented knowledge and data acquisition for the optimization of interdisciplinary care in dentistry and general medicine. Studies in Health Technology and Informatics 2018; 247: 671-674

Link Abstract

Grandt D, Lappe V, Schubert I (Hrsg.).
Barmer Arzneimittelreport 2018. BARMER Verlag, Wuppertal 2018

Link PDF

Ujeyl M, Köster I, Wille H, Stammschulte T, Hein R, Harder S, Gundert-Remy U, Bleek J, Ihle P, Schröder H, Schillinger G, Zawinell A, Schubert I.
Comparative risk of bleeding, ischemic stroke and mortality with direct oral anticoagulants versus phenprocoumon in patients with atrial fibrillation. European Journal of Clinical Pharmacology 2018; 74: 1317-1325

Link Abstract

Scholten N, Ihle P, Pfaff H, Karbach U.
CoRe-Net – Aufbau eines regionalen Kompetenznetzwerks aus Praxis und Forschung – Zwischenstand. Abstract zum 17. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2018

Link Abstract

Gabrys L, Heidemann C, Schmidt C, Baumert J, Teti A, Du Y, Paprott R, Ziese T, Banzer W, Böhme M, Borrmann B, Busse R, Freitag M, Hagen B, Holl R, Icks A, Kaltheuner M, Koch K, Kümmel S, Kuhn J, Kuß O, Laux G, Schubert I, Szecsenyi J, Uebel T, Zahn D, Scheidt-Nave C.
Diabetes-Surveillance in Deutschland – Auswahl und Definition von Indikatoren. Journal of Health Monitoring 2018; 3(S3): 3-22

Link PDF

Mehl C, Schmitz J, Ihle P, Köster I, Schubert I, Siegel A, Dröge P, Farin-Glattacker E, Graf E, Stelzer D, Vach W, Geraedts M.
Entwicklung eines Indikatoren-Sets für die Evaluation der Integrierten Versorgung »Gesundes Kinzigtal«. Abstract zum 17. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2018

Link Abstract

Blaschke K, Schubert I.
Gesundheit und Gesundheitschancen für Kinder im Land Brandenburg Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg (Hrsg.). Beiträge zur Sozial- und Gesundheitsberichterstattung. 2018; Nr. 8

Link PDF

Drösler S, Garbe E, Hasford J, Schubert I, Ulrich V, van de Ven W, Wambach A, Wasem J, Wille E (wissenschaftlicher Beirat zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs beim Bundesversicherungsamt).
Gutachten zu den regionalen Verteilungswirkungen des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs. 2018

Link PDF

Bohn B, Schwandt A, Ihle P, Icks A, Rosenbauer J, Karges B, Holl R.
Hospital admission in children and adolescents with or without type 1 diabetes from Germany: An analysis of statutory health insurance data on 12 million subjects. Pediatric Diabetes 2018; 19: 721-726

Link Abstract

Krüger K, Griese-Mammen N, Schubert I, Kieble M, Botermann L, Laufs U, Kloft C, Schulz M.
In search of a standard when analyzing medication adherence in patients with heart failure using claims data: a systematic review. Heart Failure Reviews 2018; 23: 63-71

Link Abstract

Siegel A, Dröge P, Farin-Glattacker E, Geraedts M, Graf E, Ihle P, Köster I, Mehl C, Schmitz J, Schubert I, Stelzer D, Vach W.
Interventionsregion und Vergleichsregionen in einer quasi-experimentellen Studie der regionalen Versorgungsforschung: eine Methodik zur Auswahl strukturähnlicher Vergleichsregionen. Abstract zum 17. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2018

Link Abstract

Lappe V, Ihle P, Schubert I, Grandt D.
Komplexität der Arzneimitteltherapie als Ursache vermeidbarer Risiken: Hinweise aus Routinedaten. Abstract zum 5. Deutschen Kongress für Patientensicherheit bei medikamentöser Therapie, Berlin. 2018

Link Abstract

Strupp J, Hanke G, Schippel N, Pfaff H, Karbach U, Rietz C, Voltz R, et al.
Last Year of Life-study Cologne (LYOL-C): protocoll for a cross-sectional mixed methods study to examine care trajectories and transitions in the last year of life until death. BMJ Open 2018; 8(4): e021211

Link Full Text

Claessen H, Narres M, Haastert B, Arend W, Hoffmann F, Morbach S, Rümenapf G, Kvitkina T, Friedel H, Günster C, Schubert I, Ullrich W, Westerhoff B, Wilk A, Icks A.
Lower-extremity amputations in people with and without diabetes in Germany, 2008-2012 – an analysis of more than 30 million inhabitants. Clinical Epidemiology 2018; 10: 475-488

Link Full Text

Blaschke K, Hermes-Moll K, Lappe V, Ihle P, Baumann W, Schubert I.
Patienten mit Krebs im letzten Lebensjahr: Palliative Leistungen, Krankenhausaufenthalte und Sterbeort. Abstract zum 17. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2018

Link Abstract

Meyer I, Schubert I, Ihle P, Fink R, Dortmann O, Sorg CGG.
Patientencharakteristika, Versorgungswege und Inanspruchnahme von SAPV in der Region Nordrhein. Retrospektive Routinedatenanalyse im APVEL-Projekt. Abstract zum 17. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2018

Link Abstract

Lappe V, Ihle P, Schubert I, Grandt D.
Patients with polypharmacy: How many physicians and pharmacies are involved? Abstract zur 25. Jahrestagung der GAA, Bonn. 2018

Link Abstract

Stock S, Ihle P, Simic D, Rupprecht C, Schubert I, Lappe V, Kalbe E, Tebest R, Lorrek K.
Prevalence of dementia in insured persons with and without German citizenship: A study based on statutory health insurance data. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 2018; 61: 404-411; Erratum: 2018; 61: 606

Link Abstract

Ihle P, Dippel F-W, Schubert I.
Statin-associated myopathy. Assessment of frequency based on data of all statutory health insurance funds in Germany. Pharmacology Research & Perspectives 2018; 6(3): e00404

Link Full Text

Schubert I, Geraedts M, Gröne O, Günster C, Hildebrandt H, Siegel A, Vach W.
10-Jahres-Evaluation der populationsbezogenen Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal – Aufbau- und Konsolidierungsphase (INTEGRAL). Abstract zum 16. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2017

Link Abstract

Lappe V, Köster I, Schubert I.
Antidiabetische Medikation in den ersten vier Therapiejahren. Eine Studie auf Basis von Krankenkassendaten. Deutsche Medizinische Wochenschrift 2017; 142: e1-e9 und Diabetes Aktuell 2017; 15: 242-256

Link Abstract

Kellermann-Mühlhoff P, Laag S, Beckmann T, Meyer F, Müller T, Muth C, Schubert I, Karbach U, Greiner W, Trampisch HJ, Grandt D, Rafii M.
Anwendung für ein digital gestütztes Arzneimitteltherapie-Management. Abstract zum 16. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2017

Link Abstract

Rolke R, Krumm N, Fink R, Hellmich M, Radbruch L, Rietz C, Samel C, Scholten N, Schubert I, Voltz R.
APVEL: Spezialisierte ambulante Palliativversorgung – Evaluation der Wirksamkeit in Nordrhein. Abstract zum 16. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2017

Link Abstract

Grandt D, Schubert I (Hrsg.).
Barmer Arzneimittelreport 2017. Asgard Verlag, Siegburg. 2017

Link PDF

Horenkamp-Sonntag D, Ihle P, Berghöfer A.
Big Data und Digitale Medizin: Datenqualität von GKV-Routinedaten für die wissenschaftliche Forschung. Gesundheit und Pflege 2017; 5

Scholten N, Albus C, Ansmann L, Jessen F, Karbach U, Kuntz L, Rietz C, Schubert I, Schulz-Nieswandt F, Stock S, Strupp J, Voltz R, Pfaff H.
CoRe-Net – Cologne Research and Development Network: An interdisciplinary learning network towards value-based care for vulnerable patients. Abstract zum 16. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2017

Link Abstract

Selke Krulichová I, Selke G, Lappe V, Eichler U, Schubert I.
Einfluss auf die Entwicklung der Verordnungshäufigkeit kombinierter hormonaler Kontrazeptiva durch Referralverfahren und Auflagen an die Hersteller. Eine Analyse auf bundesweiten Krankenkassendaten für den Zeitraum 01/2011 bis 10/2015. Abstract zum 16. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2017

Link Abstract

Haux C, Schubert I, Seitz W, Knaup P, Listl S.
Entwicklung eines Entscheidungsunterstützungssystems zur Verbesserung der interdisziplinären Versorgung von Allgemein- und Zahnmedizin. Forum der Medizin_Dokumentation und Medizin_Informatik 2017; 19: 116-117

Pfister R, Ihle P, Mews B, Kohnen E, Wähner M, Karbach U, Aslan H,Höpp HW, Schneider C.
Feasibility of including patients with migration background in a structured heart failure management programme: A prospective case-control study exemplarily on Turkish migrants. PLoS One 2017; 12 (11): e0187358

Link Full Text

Leitliniengruppe Hessen, Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin.
Hausärztliche Leitlinie Geriatrisches Assessment in der Hausarztpraxis. 2017

Link PDF

Farbmacher H, Ihle P, Schubert I, Winter J, Wuppermann A.
Heterogeneous effects of a nonlinear price schedule for outpatient care. Health Economics 2017; 26: 1234-1248

Link Abstract

Haux C, Schubert I, Ganzinger M, Knaup P, Listl S.
Implementierung von Routinedaten und PROMs in die evidenz-informierte intersektorale (zahn-)medizinische Versorgung. Abstract zum 16. Deutschen Kongress für Versorungsforschung, Berlin. 2017

Link Abstract

Kubitschke L, Müller S, Meyer I.
Kann e-Health einen Beitrag zu verstärkter Integration von Gesundheitsdienstleistungen und verbesserter Kooperation beteiligter Akteure leisten? In: Brandhorst A, Hildebrandt H, Luthe EW (Hrsg.): Kooperation und Integration - das unvollendete Projekt des Gesundheitswesens. Wiesbaden 2017

Link Abstract

Schubert I, Hammer A, Köster I.
Möglichkeiten zur Einschätzung des Schweregrades einer Erkrankung auf der Basis von Routinedaten am Beispiel des Schlaganfalls. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen 2017; 126: 66-75

Link Abstract

Ulrich L, Schatz TR, Lappe V, Ihle P, Barthen L, Gerlach F, Erler A.
Planung einer kleinräumigen Versorgung unter Nutzung von Primär- und Sekundärdaten am Beispiel von Demenzerkrankten. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 2017; 60: 1372-1382

Link Abstract

Abbas S, Ihle P, Adler J-B, Engel S, Günster C, Holtmann M, Kortevoss A, Linder R, Maler W, Lehmkuhl G, Schubert I.
Predictors of non-drug psychiatric/psychotherapeutic treatment in children and adolescents with mental or behavioural disorders. European Child and Adolescent Psychiatry 2017; 26: 433-444

Link Abstract

Schubert I, Lehmkuhl G.
The natural course and treatment of ADHD and its place in adulthood. Deutsches Ärzteblatt 2017; 114: 139-140

Link Full Text

Stippel A, Schubert I, Philipsen A, Lehmkuhl G.
ADHS. In: Transitionsmedizin. Multiprofessionelle Begleitung junger Erwachsener mit chronischen Krankheiten. Oldhafer Martina (Hrsg.). Schattauer Verlag, Stuttgart. 2016; 149-157

Link Abstract

Hein R, Schubert I.
Age-linked treatment rates. Deutsches Ärzteblatt 2016; 113: 287-288

Link Full Text

Grandt D, Schubert I (Hrsg.).
Barmer GEK Arzneimittelreport 2016. Analysen zur Arzneimitteltherapie und Arzneimitteltherapiesicherheit. Band 39; Asgard Verlag, Siegburg. 2016

Link PDF

Schubert I, Siegel A, Köster I, Ihle P.
Evaluation der populationsbezogenen Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal (IVGK). Ergebnisse zur Versorgungsqualität auf der Basis von Routinedaten. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen 2016; 117: 27-37

Link Abstract

Siegel A, Köster I, Maun AM, Niebling W, Schubert I.
Evaluation einer regionalen integrierten Vollversorgung mit GKV-Routinedaten – Probleme und Herausforderungen. Public Health Forum 2016; 24: 17-21

Link Abstract

Muth C, Beyer M, Schubert I, Junius-Walker U.
Geeignete Patienten für das Geriatrische Assessment auswählen: ein Praxistest zur Leitlinie. Zeitschrift für Allgemeinmedizin 2016; 92(7/8): 308-313

Link Full Text

Abbas S, Ihle P, Adler J-B, Engel S, Günster C, Linder R, Lehmkuhl G, Schubert I.
Psychopharmacological prescriptions in children and adolescents in Germany – a nationwide analysis of over 4 million statutory insured individuals from 2004 to 2012. Deutsches Ärzteblatt 2016; 113: 396-403

Link Full Text

Steinhausen HC, Döpfner M, Schubert I.
Zeitliche Trends bei den Häufigkeiten für Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) und Stimulanzienbehandlung. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie 2016; 44: 275-284

Link Abstract

Schubert I, Feßler J.
Hausärztliche Leitlinie Multimedikation – Erste Rückmeldungen aus der Praxis. Abstract zum 49. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin, Bozen 2015; Abstractband 2015; 64

Ihle P.
Integrierte Auswertungsumgebung für Datenverarbeitung, Analyse und Berichterstattung – Alles unter einem Dach. Abstract zur 60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS), Krefeld 2015; Abstractband 2015; 65-66

Schubert I, Feßler J, Harder S, Muth C.
Müssen es wirklich so viele Medikamente sein? Der Hausarzt 2015; 18: 42-46

Link Full Text

Abbas S, Ihle P, Harder S, Schubert I.
Risk of hyperkalemia and combined use of spironolactone and longterm ACE inhibitor/angiotensin receptor blocker therapy in heart failure using real-life data: a population- and insurance-based cohort. Pharmacoepidemiology and Drug Safety 2015; 24: 406-413

Link Abstract

Hildebrand H, Pimperl A, Schulte T, Hermann C, Riedel H, Schubert I, Köster I, Siegel A, Wetzel M.
Triple Aim: Evaluation in der Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal – Gesundheitszustand, Versorgungserleben und Wirtschaftlichkeit. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 2015; 58: 383-392

Link Abstract

Abbas S, Ihle P, Hein R, Schubert I.
Vergleich der geriatrischen frührehabilitativen Komplexbehandlung und der geriatrischen Anschlussrehabilitation. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2015; 48: 41-48

Link Abstract

Meyer I, Müller S, Kubitschke L.
Achieving Effective Integrated E-Care Beyond the Silos. Hershey, PA: IGI Global 2014; doi:10.4018/978-1-4666-6138-7

Link Abstract

Köster I, Huppertz E, Hauner H, Schubert I.
Costs of diabetes mellitus (CoDiM) in Germany. Direct per-capita costs of managing hyperglycaemia and diabetes complications in 2010 compared to 2001. Experimental and Clinical Endocrinology & Diabetes 2014; 122: 510-516

Link Abstract

Küpper-Nybelen J, Thürmann P, Schubert I.
Frequency of tetrazepam prescription: estimates for Germany. Pharmacoepidemiology and Drug Safety 2014; 23: 1325-1329

Link Abstract

Swart E, Ihle P, Gothe H, Matusiewicz D (Hrsg.).
Routinedaten im Gesundheitswesen. Handbuch Sekundärdatenanalyse: Grundlagen, Methoden und Perspektiven. 2. vollständig überarbeitete Auflage. Verlag Hans Huber, Bern. 2014

Link Abstract

Hammerschmidt R, Meyer I.
Socio-economic impact assessment and business models for integrated eCare. In: Meyer I, Müller S, Kubitschke L. Achieving Effective Integrated E-Care Beyond the Silos. Hershey, PA: IGI Global 2014; doi:10.4018/978-1-4666-6138-7

Link Abstract

Leitliniengruppe Hessen, Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin.
Hausärztliche Leitlinie Multimedikation. Empfehlungen zum Umgang mit Multimedikation bei Erwachsenen und geriatrischen Patienten. 2013

Link PDF

Lappe V, Köster I, Schubert I.
Incidence estimate and guideline-oriented treatment for post-stroke spasticity: an analysis based on German statutory health insurance data. International Journal of General Medicine 2013; 6: 135-144

Link Full Text

Schubert I, Ihle P, Sabatowski R.
Increase in opiate prescription in Germany between 2000 and 2010 – a study based on insurance data. Deutsches Ärzteblatt 2013; 110: 45-51

Link Full Text

Delaney S, Meyer I, Müller S.
The eCare Client Impact Survey (eCCIS)-Developing a new Tool for assessing Client Impacts of Telehealthcare. International Journal of Integrated Care 2013; 13 (7)

Link Abstract

Küpper-Nybelen J, Hellmich M, Abbas S, Ihle P, Griebenow R, Schubert I.
Association of long-term adherence to evidence-based combination drug therapy after acute myocardial infarction with all-cause mortality. A prospective cohort study based on claims data. European Journal of Clinical Pharmacology 2012; 68: 1451-1460

Link Abstract

Müller S, Meyer I, Kubitschke L, Delaney S.
Better and more efficient care through ICT-enabled integration of social care and healthcare services: experiences from two European projects. International Journal of Integrated Care 2012; 12 (Suppl1)

Link Abstract

Köster I, Schubert I, Huppertz E.
Fortschreibung der KoDiM-Studie: Kosten des Diabetes mellitus 2000-2009. Deutsche Medizinische Wochenschrift 2012; 137: 1013-1016

Link Abstract

Blaschke K, Martfeld H, Moldenhauer G.
Übergänge gestalten in Vorpommern-Rügen: Dokumentation – Werkstatttagung Stralsund. Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin. 2012

Link Full Text

Köster I, Huppertz E, Hauner H, Schubert I.
Direct costs of diabetes mellitus in Germany – CoDiM 2000-2007. Experimental and Clinical Endocrinology & Diabetes 2011; 119: 377-385

Link Abstract

Schubert I, Heymans L, Feßler J.
Hausärztliche Leitlinie Palliativversorgung: Ergebnisse einer Akzeptanzbefragung in Qualitätszirkeln der Hausarztzentrierten Versorgung. Medizinische Klinik 2010; 105: 135-141

Link Abstract

Meyer I, Hüsing T, Dobrev A, Korte WB, Artmann J, Stroetmann K.
Availability and usage of ICT applications among European primary care physicians. Studies in Health Technology and Informatics 2009; 143: 142-146

Link Abstract

Schubert I, Lappe V, Heymans L, Ihle P, Feßler J.
Gelesen ist noch nicht getan: Hinweise zur Akzeptanz von hausärztlichen Leitlinien. Eine Befragung in Zirkeln der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV). Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen 2009; 103: 5-12

Link Full Text

Leitliniengruppe Hessen.
Hausärztliche Leitlinie Getriatrie - Teil 1. Allgemeine Geriatrie. 2008

Link PDF

Leitliniengruppe Hessen.
Hausärztliche Leitlinie Getriatrie - Teil 2. Spezielle Geriatrie. 2008

Link PDF

Küpper-Nybelen J, Ihle P, Deetjen W, Schubert I.
Empfehlung rehabilitativer Maßnahmen im Rahmen der Pflegebegutachtung und Umsetzung in der ambulanten Versorgung. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 2006; 39: 100-108

Link Abstract

Leitliniengruppe Hessen.
Hausärztliche Leitlinie Gesprächsführung. 2006

Link PDF

Köster I, Hauner H, von Ferber L.
Heterogenität der Kosten bei Patienten mit Diabetes mellitus: Die KoDiM-Studie. Deutsche Medizinische Wochenschrift 2006; 131: 804-810

Link Abstract

Köster I, von Ferber L, Ihle P, Schubert I, Hauner H.
The cost burden of diabetes mellitus: the evidence from Germany – the CoDiM Study. Diabetologia 2006; 49: 1498-1504

Link Full Text

von Ferber L, Schubert I, Köster I, Ihle P
Pharmakotherapie für Hausärzte. Ja, aber wie? Die Ersatzkasse 2002; 7; 267-271

von Ferber L, Schubert I, Köster I, Ihle P
Rechnet sich eine Fortbildung in Pharmakotherapie für Hausärzte? Die Ersatzkasse 2002; 6: 227-231

Schubert I, Köster I, Ihle P, von Ferber L.
The development of indicators for assessing the quality of prescribing of lipid-lowering drugs. Data taken from the pharmacotherapeutic quality circles in Hesse, Germany International Journal of Clinical Pharmacology and Therapeutics 2001; 39: 492-498

Link Abstract