Projekte

OnCoPaTh – OncoCoaching und frühe Palliative Begleitung in der Therapie nicht heilbarer Krebserkrankungen

>Gemeinsamer Bundesausschuss | Innovationsfonds

Statistische AnalysenEvaluation

OnCoPaTh ist ein vom Innovationsfond des GBA gefördertes Forschungsprojekt aus dem Bereich der "Neuen Versorgungsformen". Zentrales Element der neuen Versorgungsform ist der OncoCoach. Der OncoCoach schult Patient*innen zu allen wichtigen Bereichen ihrer Erkrankung, initiiert die frühe Integration der palliativen Pflege und koordiniert die Zusammenarbeit mit weiteren Versorgern. Ein wichtiges Versorgungsziel ist hierbei die Steigerung der Patientenkompetenz. Frühere Untersuchungen (PACOCT) lieferten Hinweise darauf, dass Patient*innen sehr vom OncoCoaching profitieren können, z. B. durch eine geringere Symptomlast und eine Verbesserung der Lebensqualität. Durch die Förderung werden nun die Effekte des OncoCoaching mit der Realisierung der Early Integration umfassend evaluiert. Ziel ist es, dass diese Leistungen zukünftig in die Regelversorgung aufgenommen und entsprechend honoriert werden.

Durch eine Sekundär­datenanalyse mit Daten der AOK Hessen, die Erhebung von Primärdaten im Rahmen einer clusterrandomisierten Studie und eine begleitende Prozess­evaluation, werden die Effekte des neuen inter­disziplinären Betreuungs­systems aus Ärztin bzw. Arzt, OncoCoach und Palliativ-Pflege auf die Ziel­parameter untersucht.

Die PMV forschungs­gruppe übernimmt im Rahmen der Evaluation die Daten­aufbereitung und Auswertung der Krankenkassen­daten. Dabei wird vor allem der primäre Endpunkt der Studie - Senkung der Krankenhausaufnahmen bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostizierten metastasierten Tumoren - über diese Daten abgebildet. Darüber hinaus für PMV ein sozioökonomische Impact Assessment durch, mit dessen Ergebnissen die Nachhaltigkeitsplanung für OnCoPaTh unterstützt wird.

Laufzeit: 2020–2024
Projektpartner: Arbeitskreis klinische Studien e.V. | Fachverband SAPV Hessen | Clinpath GmbH | DMMP GmbH und Co. KG | Deutsche Krebsgesellschaft | WINHO GmbH | Bergisches Kompetenzzentrum für Gesundheitsökonomik und Versorgungsforschung (Universität Wuppertal)
Methoden: Statistische Analysen, Evaluation
Themen: Versorgungsverläufe, Krankheitsgeschehen, Kosten und Nutzen
Daten: GKV-Routinedaten