Projekte

Geriatrische Versorgungsstrukturen in Baden-Württemberg

>Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg

Population healthStatistische Analysen

In Baden-Württemberg gibt es von Seiten des Sozialministeriums das Bemühen, den Grundsatz »Rehabilitation vor Pflege« in der Versorgung älterer und hier insbesondere geriatrisch erkrankter Menschen flächen­deckend umzusetzen. Eine zentrale Voraus­setzung hierfür ist, dass geriatrische Patientinnen und Patienten und ihr Rehabilitations­potenzial erkannt werden und den Patienten eine entsprechende rehabilitative Behandlung angeboten werden kann.

Die geriatrische Rehabi­litation erfolgt in Baden-Württemberg sowohl im akut­stationären Bereich – in geriatrischen Schwer­punkten, Zentren und geriatrischen Behandlungs­einheiten – sowie als geriatrische, frühre­habilitative Komplexbehandlung als auch über geriatrische Reha­kliniken.

Ziel des Forschungs­vorhabens ist die Analyse der Unterschiede im Klientel sowie im weiteren Rehabilitationsverlauf zwischen den beiden Versorgungs­formen Krankenhaus­behandlung und geriatrische Reha­klinik. Weiterhin besteht Informations­bedarf sowohl allgemein hinsichtlich der Steuerung geriatrischer­ Patientinnen und Patienten ­nach bzw. während eines Krankenhaus­aufenthaltes als auch hinsichtlich der Frage, ob Rehabilitations­bedarfe erkannt und umgesetzt werden.

Darüber hinaus ist von Interesse, ob und in welchen Bereichen gegebenenfalls Über-, Unter- oder Fehl­versorgung vorliegen. Diese Fragestellungen sollen auf Basis von Daten der AOK Baden-Württemberg analysiert werden.

Laufzeit: 2013–2018
Methoden: Statistische Analysen, Evaluation, Regionale Analysen
Themen: Population health, Versorgungsverläufe
Daten: GKV-Routinedaten

PMV-Publikation

Zirves M, Schubert I, Pfaff H, Karbach U.
Analyse geriatrischer Versorgungsstrukturen in Baden-Württemberg – Eine qualitative Studie. Abstract zum 17. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Berlin. 2018;

Link Abstract