Projekte

DiViDe – Diagnosehäufigkeit und Versorgung hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher in Deutschland auf Basis einer Analyse von GKV-Routinedaten der BARMER

>KIND Hörstiftung, Internationale Hörstiftung

KrankheitsgeschehenGKV-Routinedaten

Im DiViDe-Projekt hat die PMV forschungsgruppe gemeinsam mit dem Arbeitsbereich für Audiopädagogik an der Universität zu Köln eine Analyse zu Kindern und Jugendlichen mit einer Hörstörung durchgeführt. Ziel des Projektes war es, aktuelle Schätzungen für die Prävalenz und Informationen zur Versorgungssituation dieser Zielgruppe zu liefern.

Die PMV forschungsgruppe führte dazu eine deskriptive Analyse von GKV-Routinedaten der BARMER durch. Es lagen Daten von 2010 bis 2020 vor. Die Analyse gliederte sich in zwei Analysedesigns. Es wurden einmal mit einer Querschnittsanalyse pro Jahr die Prävalenzen und Versorgungsaspekte wie verordnende Fachgruppen und die Hilfs- und Heilmittelversorgung bei den Kindern untersucht. Zum anderen wurde mit dem Geburtsjahrgang von 2010 eine Längsschnittanalyse durchgeführt, um Aussagen über Zeitpunkte der Erstversorgung mit Hörhilfen, Heilmitteln und weiteren technischen Hilfsmitteln treffen zu können. Zusätzlich wurde im Längsschnitt auch das Vorkommen von spezifischen Komorbiditäten bei der Gruppe analysiert.

Das Projekt wurde von der KIND Hörstiftung und der Internationalen Hörstiftung finanziell gefördert. Das Projekt ist abgeschlossen und die Ergebnisse werden publiziert.

Laufzeit: 2021–2022
Projektpartner: Universität zu Köln (PMV forschungsgruppe | Arbeitsbereich Audiopädagogik)
Methoden: Statistische Analysen
Themen: Krankheitsgeschehen, Versorgungsverläufe
Daten: GKV-Routinedaten

PMV-Publikationen

van de Sand H, Filip J, Pützer E, Meyer I, Schubert I, Schäfer K
Späte Versorgung von Kindern mit Hörstörung? - Diagnosehäufigkeit und Versorgung hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher in Deutschland (DiViDe) ‐ eine Analyse auf Basis von GKV‐Routinedaten. Abstract zum 21. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung, Potsdam, 2022;

Link Abstract

Filip J, van de Sand H, Pützer E, Meyer I, Schubert I, Schäfer K.
DiViDe: Diagnosehäufigkeit und Versorgung hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher in Deutschland auf Basis einer Analyse von GKV-Routinedaten der BARMER. Abstract zur 24. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie, Erfurt, 2022;

Link Abstract