home kontakt impressum links  
pmv logo  
bild:
 
peter ihle
ingrid köster
jutta küpper-nybelen
veronika lappe
uta wienkamp

Dr. rer. soc. Ingrid Schubert, Apothekerin    
Leitung

Kontakt
PMV forschungsgruppe
Herderstraße 52
50931 Köln

Telefon 0221-478-85531
Fax 0221-478-85529
E-Mail

Kurzbiographie
Studium der Pharmazie (Eberhard Karls Universität Tübingen), Promotionsstudium Soziologie (Universität Bielefeld), 1994 Promotion
zum Doktor der Sozialwissenschaften mit dem Thema »Apotheker -
wozu? Eine professionssoziologische Studie zur Berufsentwicklung der öffentlichen Apotheker und Apothekerinnen in der Bundesrepublik Deutschland.«
Bis 1993 Vertretungstätigkeit in öffentlichen Apotheken, seit 1980 Durchführung von Forschungsprojekten in der Gesundheits- und Sozialforschung, 1993 bis 2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Primärmedizinische Versorgung (PMV) an der Universität zu Köln, seit 2003 Leiterin der PMV forschungsgruppe.

Arbeitsschwerpunkte
Projektakquisition und -management, Konzeption von Studien zur Versorgungs- und Qualitätsforschung auf der Basis von Daten der Gesetzlichen Krankenversicherung (Studien zur Prävalenz und
Versorgung von Erkrankungen, zur Arzneimittelepidemiologie und Krankheitskosten). Begleitung und Evaluation von Projekten der Integrierten Versorgung (AOK Hessen, Gesundes Kinzigtal GmbH), Konzeption, Durchführung und Evaluation von Qualitätszirkeln
(für Ärzte, Apotheker), Entwicklung und Implementierung von hausärztlichen Leitlinien, Moderation und wissenschaftliche Begleitung der hausärztlichen Leitliniengruppe Hessen.

Lehrtätigkeiten
Lehraufträge in Pharmakoepidemiologie und Versorgungsforschung
   (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn bis 2011,
   seit 2010 Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich).
Vortragstätigkeit (Vorträge).

Beiratstätigkeit/Gutachtertätigkeit
QSR (Qualitätssicherung mit Routinedaten) - AOK Bundesverband
Wissenschaftlicher Beirat zur Weiterentwicklung des Morbiditäts-
   orientierten Risikostrukturausgleichs
Beirat des DIMDI
Gutachtertätigkeit für nationale und internationale Zeitschriften
   und verschiedene Institutionen.

Mitgliedschaften
Deutsche Pharmazeutische Gesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie
Gesellschaft für Arzneimittelanwendungsforschung und
   Arzneimittelepidemiologie (2001-2007 Mitarbeit im Vorstand)
Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin
Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention
Gründungsmitglied des Zentrums für Versorgungsforschung,
   Universität zu Köln


Ausgewählte Publikationen

 
Evaluation der populationsbezogenen Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal (IVGK).
Ergebnisse zur Versorgungsqualität auf der Basis von Routinedaten.
Schubert Ingrid, Siegel Achim, Köster Ingrid, Ihle Peter
Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen 2016; im Druck

 
Müssen es wirklich so viele Medikamente sein?
Schubert Ingrid, Feßler Joachim, Harder Sebastian,
Muth Christiane
Der Hausarzt 2015; 18: 42-46

Full text
Krankheitsereignis: Operationalisierung und Falldefinition
Schubert Ingrid, Köster Ingrid
In: Handbuch Sekundärdatenanalyse: Grundlagen, Methoden und Perspektiven. 2. vollständig überarbeitete Auflage.
Swart Enno, Ihle Peter, Gothe Holger, Matusiewicz David (Hrsg.). Verlag Hans Huber, Bern. 2014; 358-368

 
Hausärztliche Leitlinie »Multimedikation« erschienen
Schubert Ingrid, Feßler Joachim, Kirchner Hanna,
Muth Christiane, Harder Sebastian für die Autoren der Leitlinie
Hessisches Ärzteblatt 2013; 9: 684-689

Full text
Increase in opiate prescription in Germany
between 2000 and 2010 -

a study based on insurance data.
Schubert Ingrid, Ihle Peter, Sabatowski Rainer
Deutsches Ärzteblatt International 2013; 110: 45-51

Full Text
Prescribing potentially inappropriate medication (PIM) in Germany's elderly as indicated by the PRISCUS list.
An analysis based on regional claims data.
Schubert Ingrid, Küpper-Nybelen Jutta, Ihle Peter,
Thürmann Petra
Pharmacoepidemiology and Drug Safety 2013; 22: 719-727

Abstract
Versorgung bei ADHS im Übergang zum Erwachsenenalter
aus Sicht der Betroffenen

Schubert Ingrid, Buitkamp Martin, Lehmkuhl Gerd
In: Gesundheitsmonitor 2013. Bürgerorientierung im Gesund-
heitswesen. Kooperationsprojekt der Bertelsmann Stiftung und der BARMER GEK. Böcken J, Braun B, Repschläger U (Hrsg.), Verlag Bertelsmann Stiftung, Gütersloh: 2013; 88-121

 
The frequency of prescription of immediate-release nifedipine for elderly patients in Germany:
utilization analysis of a substance of the PRISCUS list of potentially inappropriate medication.
Schubert Ingrid, Hein Rebecca, Abbas Sascha,
Thürmann Petra
Deutsches Ärzteblatt International 2012; 109: 215-219

Full Text
Diabetes mellitus: Versorgungsmonitoring auf der Basis
von Routinedaten

Schubert Ingrid, Köster Ingrid
In: Versorgungsreport 2011. Schwerpunkt: Chronische Erkrankungen. Günster C, Klose J, Schmacke N (Hrsg.), Schattauer Verlag, Stuttgart: 2011; 129-145

 
Hausärztliche Leitlinie »Palliativversorgung«:
Ergebnisse einer Akzeptanzbefragung in Qualitätszirkeln
der Hausarztzentrierten Versogung
Schubert Ingrid, Heymans Lothar, Feßler Joachim
Medizinische Klinik 2010; 105: 135-141

Full text
Interne Validierung von Diagnosen in GKV-Routinedaten:
Konzeption mit Beispielen und Falldefinition
Schubert Ingrid, Ihle Peter, Köster Ingrid
Das Gesundheitswesen 2010; 72: 316-322

Abstract
The changing prevalence of attention - Deficit/hyperactivity disorder and Methylphenidate prescription:
A study of data from a random sample of insurees of the
AOK health insurance company in the German state of Hesse,
2000-2007
Schubert Ingrid, Köster Ingrid, Lehmkuhl Gerd
Deutsches Ärzteblatt Int 2010; 107: 615-621

Full Text
Gelesen ist noch nicht getan:
Hinweise zur Akzeptanz von hausärztlichen Leitlinien. Eine Befragung in Zirkeln der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV).
Schubert Ingrid, Egen-Lappe Veronika, Heymans Lothar,
Ihle Peter, Feßler Joachim
Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesund-
heitswesen 2009; 103: 5-12

Abstract
Increased antipsychotic prescribing to youths in Germany
Schubert Ingrid, Lehmkuhl Gerd
Psychiatric Services 2009; 60: 269

Full text
Versorgungsforschung mit GKV-Routinedaten
Nutzungsmöglichkeiten versichertenbezogener Kranken-
kassendaten für Fragestellungen der Versorgungsforschung
Schubert Ingrid, Köster Ingrid, Küpper-Nybelen Jutta,
Ihle Peter
Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 2008; 51: 1095-1105

Abstract
Versorgungsmonitoring mit Routinedaten:
Versichertenstichprobe AOK Hessen/KV Hessen
Schubert Ingrid, Ihle Peter, Köster Ingrid
In: Report Versorgungsforschung. Band 1. Fuchs C, Kurth BM, Scriba PC (Hrsg.), Deutscher Ärzteverlag: Köln: 2008; 9-19

 
Inanspruchnahmeverhalten von Demenzpatienten im Spiegel von GKV-Daten
Schubert Ingrid, Küpper-Nybelen Jutta, Ihle Peter,
Krappweis Jutta
Zeitschrift für ärztliche Fortbildung und Qualität im Gesund-
heitswesen 2007; 101: 7-13

Abstract
Gesundheit von Kindern und Jugendlichen
Schubert Ingrid, Horch Kerstin, unter Mitw. von Kahl Heidrun, Köster Ingrid, Meyer Christiane, Reiter Sabine
Schwerpunktbericht der Gesundheitsberichterstattung des Bundes. Robert Koch-Institut (Hrsg.), Berlin 2004

pdf 999 kb

Manuale zur pharmazeutischen Betreuung:
Band 7: Kopf- und Rückenschmerzen
Janhsen Katrin, Schubert Ingrid, Hoffmann Wolfgang, Krappweis Jutta
Bundesapothekerkammer, Zentrum für Arzneimittel-
information und pharmazeutische Praxis der ABDA, Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (Hrsg.), Eschborn: Govi-Verlag: 2004

 
How pharmacists might use methodologies of drug utilization research and public health research to improve their service
Schubert Ingrid
In: Public Health in Europe. Kirch W. (Hrsg.),
Heidelberg: Springer Verlag: 2003; 103-106

 
Psychopharmakaverordnung bei Kindern und Jugendlichen
mit Behandlungsanlass »Hyperkinetische Störung«.
Eine Untersuchung zur Arzneimittelanwendung in der
ambulanten Versorgung auf der Basis der Versicherten-
stichprobe AOK Hessen/KV Hessen (1998-2001)
Schubert Ingrid, Köster Ingrid, Adam Christopher,
Ihle Peter, Döpfner Manfred, Lehmkuhl Gerd
Zeitschrift für Gesundheitswissenschaften 2003;
11: 306-324

 
Hyperkinetische Störung als Krankenscheindiagnose
bei Kindern und Jugendlichen.
Eine versorgungsepidemiologische Studie auf der
Basis der Versichertenstichprobe KV Hessen/AOK Hessen
Schubert Ingrid, Köster Ingrid, Adam Christopher,
Ihle Peter, Ferber Liselotte von, Lehmkuhl Gerd
Bericht an das Ministerium für Gesundheit und
Soziale Sicherung 2002

pdf 402 kb
Development of indicators for assessing the
quality of prescribing of lipid-lowering drugs:

data from the pharmacotherapeutic quality
circles in Hesse, Germany
Schubert Ingrid, Köster Ingrid, Ihle Peter,
Ferber Liselotte von
International Journal of Clinical Pharmacology
and Therapeutics 2001; 39: 492-498

Abstract
Methylphenidat bei hyperkinetischen Störungen.
Verordnungen in den 90er Jahren
Schubert Ingrid, Lehmkuhl Gerd, Spengler Axel,
Ferber Liselotte von, Döpfner Manfred
Deutsches Ärzteblatt 2001; 98: A541-544

Full text
Die Verordnung neuer Arzneimittel:
ein Thema für Pharmakotherapiezirkel
Schubert Ingrid, Köster Ingrid, Ferber Liselotte von
In: Innovation im Arzneimittelmarkt. Klauber J,
Schröder H, Selke G (Hrsg.), Berlin: Springer Verlag:
2000; 145-168

 
Entdeckungspfade des Public Health.
Versorgungsepidemiologie und Qualitätszirkel
Schubert Ingrid, Ihle Peter
In: BKK-Schriftenreihe Betriebliches Gesundheitsmanagement
und Prävention arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren.
Bremerhaven: Verlag für neue Wissenschaften: 2000

 
Markers to analyse the prescribing of non-steroidal
anti-inflammatory drugs in ambulatory care.
A guide to pursuing rational and safe prescribing
Schubert Ingrid, Ihle Peter, Köster Ingrid,
Ferber Liselotte von
European Journal of Clinical Pharmacology 1999;
55: 479-486

Abstract
Wechselwirkungen.
Beiträge zu Pharmazie und Politik
Faber Ulrike, Glaeske Gerd, Puteanus Udo, Schubert Ingrid
Frankfurt: Mabuse Verlag: 1999

 
Verbesserte Versorgungsqualität durch Kooperation?
Oder: Von der Schwierigkeit, institutionsübergreifend zu handeln
Schubert Ingrid
In: Qualitätsmessung und Qualitätsförderung im Gesundheitswesen. Verbundtag 1997. Badura B, Barth S, Schellschmidt H (Hrsg.),
NWF Public Health, Bielefeld: 1998; 73-82

 
Arzneiverbrauch der Bevölkerung als Gegenstand
von Gesundheitsberichterstattung

Schubert Ingrid
In: Wieviel Arzneimittel (ver)braucht der Mensch? Arzneimittelverbrauch in der Bevölkerung.
Wissenschaftliches Institut der AOK (Hrsg.),
Bonn: 1996; 9-62

 
Apotheker - wozu?
Eine Studie zur Entwicklung des Apothekerberufs
in der Bundesrepublik Deutschland
Schubert Ingrid
Stuttgart: Deutscher Apotheker Verlag: 1995

 
Die Patientenstelle München.
Eine unabhängige Informationsstelle für Patienten.
Eine Untersuchung über ein Jahr Initiativarbeit
Redler-Hasford Elisabeth, Schubert Ingrid
Weinheim: Deutscher Studienverlag: 1986

 
Gruppenpraxis und Gesundheitszentrum.
Neue Modelle medizinischer und psychischer Versorgung
Hoffmann Ute, Tatschmurat Carmen, Schubert Ingrid,
Zettel Ortrud
Frankfurt, New York: Campus Verlag: 1982

 
versorgungsepidemiologie
qualitätssicherung
sekundärdatenanalyse